Dein Nachbar,
eine Bettlerin,
das Kind im Bus,
die Person neben dir.

Ist Gott eine.r von uns?

Geboren im Hier und Jetzt.

Ändert das was?

 
 

Dein Nachbar,
eine Bettlerin,
das Kind im Bus,
die Person neben dir.

Ist Gott eine.r von uns?

Geboren im Hier und Jetzt.

Ändert das was?

1

Ist Gott eine.r von uns?

Graffitikrippe “One of us” ist Startpunkt des Krippenpfads der Stadt Marburg

In ihrem Lied “One of us” fragt Joan Osborne, was wäre, wenn Gott eine.r von uns wäre, welchen Namen er tragen würde und ob er uns vielleicht als Fremder im Bus begegnet. “One of us” - diesen Titel trägt auch die diesjährige Graffitikrippe, die wir gemeinsam mit einer Jugendgruppe des St. Martin Hauses realisiert haben. Unter Anleitung des Graffitikünstlers Hekmac haben zwölf Jugendliche während eines Workshops in den Herbstferien die Weihnachtsgeschichte modern interpretiert. Die gesprayte XXL-Krippe wird vom 26. November bis 26. Dezember 2021 an der Fassade des Hauses der Begegnung St. Vinzenz in der Bahnhofstraße zu sehen sein. Hier ist auch der Startpunkt des städtischen Krippenpfades, der durch die Bahnhofstraße und den Steinweg in den Ausstellungsort in die Oberstadt führt.


Jeden Freitag in der Adventszeit laden wir zu “5 Liedern um 5” vor der Graffitkrippe ein. Unterschiedliche Gruppen werden ca. 20 Minuten musikalisch gestalten und die Menschen in der Bahnhofstraße zum An- und Innehalten anregen.

Graffitikrippe 2021 "One of us"
 
Briefkasten des Christkinds in der Kugelgasse in Marburg

Wohin nur mit den Wunschzetteln?

Briefkasten für Post ans Christkind steht neben der Kugelkirche

Er ist knallrot und kaum zu übersehen. In diesem Jahr steht der Briefkasten des Christkinds in der Kugelgasse. Wer ans Christkind - und nicht an den Weihnachtsmann - schreiben möchte, kann in diesem Jahr seine Post ans Christkind dort einwerfen. Briefe, die bis zur letzten Leerung am 19.12. abgegeben und mit Namen und Anschrift versehen werden, werden auch ganz bestimmt beantwortet.


Für das Beantworten der Briefe sucht das Team der Citypastoral noch Menschen, die Lust und Zeit haben, am 20.12. zu Schreibhilfen des Christkinds zu werden. Wenn auch du anderen eine Freude machen und schreiben möchtest, dass Weihnachten mehr ist als eine Zeit der Geschenke, dann melde dich bei uns: hallo@citypastoral-marburg.de, 0151/17143462.

 
Elisabethtaler 2021

Reinhören lohnt sich: Radiobeitrag über den Elisabethtaler

Elisabethtaler-Aktion geht in die 2. Runde

"Ihr sollt die Menschen froh machen!" sind einige der wenigen überlieferten Worte der "Heiligen Elisabeth von Thüringen". Am 1.10.21 haben wir das Zitat wörtlich genommen und meine Kollegin, gewandet als Elisabeth, und ich sind mit einem Glücksrad durch Marburg gezogen. Mit über 120 Menschen sind wir so über die Spendenaktion ins Gespräch gekommen. Wir danken dem HLTM für das Kostüm, der Caritas für das Glücksrad und allen, die Preise gestiftet haben. 

 
Happy birthday Marburg wird 800

Marburg wird 800 & wir feiern mit

Nächstes Jahr feiert die Stadt Marburg ihr 800-jähriges Jubiläum. Auch wir Christen und Christinnen sind aktiv dabei! Bereits seit Herbst 2020 befasst sich eine kleine Arbeitsgruppe kreativer DenkerInnen mit der Fragestellung, wie wir als Kirchen Marburgs das Jubiläumsprogramm der Stadt bereichern können.


Hier geht's zu den Ideen für das Jubiläumsjahr

 

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH

Gewinner der Rikschafahrten ausgelost

Wir gratulieren Emilia, Marvin, Hanna und Sophie! Die vier haben bei unserer Verlosung mitgemacht und jeweils eine Rikschafahrt gewonnen.


Die Rikschafahrten wurden anlässlich des ersten Welttags der Großeltern verlost. Junge Menschen konnten sich für Fahrten mit einem älteren Menschen, der ihnen am Herz liegt, bewerben.


Auf Wunsch von Papst Franziskus wird am 25. Juli 2021 in der römisch-katholischen Kirche erstmalig der „Welttag für Großeltern und ältere Menschen“ gefeiert. Mit ihm soll die Rolle älterer Menschen betont und gestärkt werden. Künftig soll der Tag jedes Jahr am vierten Sonntag im Juli stattfinden. „Die Großeltern sind das Bindeglied zwischen den Generationen“, betont Papst Franziskus . „Das diesjährige Leitwort „Ich bin mit dir alle Tage“ sei auch eine Zusage der Nähe, die sich Jung und Alt gegenseitig geben können“. Mit dem Welttag möchte Papst Franziskus das Gespräch zwischen den Generationen stärker in Gang bringen . Der Welttag reiht sich in das Jahr der Familie – Amoris Laetitia ein, das der Papst von März 2021 bis Juni 2022 anlässlich des fünften Jahrestages der Enzyklika ausgerufen hat.


Hier geht's zu einem Radiobeitrag über unsere Rikscha Thea 

Gewinner Rikschafahrten
 

RIKSCHA STATT ROLLATOR

„Rikscha statt Rollator!“ so heißt die gemeinsame Aktion der Katholischen Hochschulgemeinde (KHG) und der Citypastoral Marburg. Zusammen wollen wir mit einer Rikscha in den Sommer starten und dabei Freude schenken. „Die Studierenden haben sportliche Beine – die Citypastoral die Rikscha“, so fassen Hochschulpfarrer Martin Stanke und Gemeindereferentin Viola Sinsel die Kooperation zwischen Hochschulgemeinde und Citypastoral Marburg zusammen.


Mit frischer Luft in den Reifen wird es für die schwarz rote Rikscha namens „Thea“ nun ernst. 15 Studierende engagieren sich an der sommerlichen Aktion und ermöglichen Menschen in Marburger Altenheimen und den Lahnwerkstätten eine ganz besondere Abwechslung. Es ist eine Win-Win-Aktion für alle, denn nach Ewigkeiten im Online-Studium freuen sich auch die Studierenden, endlich wieder etwas in Gemeinschaft unternehmen zu können. Mit großer Begeisterung wurde im Vorfeld ein Rikscha-Trainingstag mit feierlicher Übergabe eines Rikschaführerscheins absolviert. Die ersten Fahrten haben bereits, unter Berücksichtigung der Hygieneauflagen, in Wehrda und Cölbe stattgefunden. „Das war wirklich wunderbar!“, freute sich Betreuerin Bettina Wolf der Marburger Altenhilfe St. Jakob in Cölbe, die als Dank für ihr Engagement auch selbst eine Rikschafahrt von den Studierenden geschenkt bekommen hat. Spaß, das wertschätzende Miteinander und der soziale Gedanke stehen im Vordergrund der Aktion.


Das Eventbike „Thea“ der Citypastoral Marburg, das für zwei Fahrgäste und einen Fahrradfahrer Platz bietet, wird noch bis Ende des Semesters in dieser Mission unterwegs sein und auch darüber hinaus immer wieder durch die Straßen Marburgs rollen.


Wir überlegen, ob wir die Rikschatouren ausweiten. Aber dafür brauchen wir DICH!

Schreib' uns, wenn auch du für einen guten Zweck mit uns trampeln möchtest: hallo@citypastoral-marburg.de

 
Nächste Küchenparty am 4.11.21

Gesellig & lecker war's!

In der Küche finden immer die besten Partys statt, da entsteht Gemeinschaft, kommen die besten Gespräche auf. Nur im Moment leider nicht. Fast alle Orte, an denen man Gemeinschaft (er)leben kann, sind geschlossen. Aber ganz wollten wir darauf nicht verzichten und haben zum gemeinsamen Kochen und Essen eingeladen - natürlich virtuell. Am 20.5.21 zeigte uns Kevin, Küchenchef des Emil's im Stümpelstal wie wir einen Gemüsestrudel mit Chicorée-Apfel-Salat und Paprika-Wildreis gekrönt von einem Limettenschaum & eine Blitz-Panna Cotta mit Erdbeerpüree und Pistazienkrokant wie die Profis zubereiten.


 

Du möchtest keine Aktion von uns verpassen? Dann schreibe uns an hallo@citypastoral-marburg.de mit dem Betreff "Speed-Date" und du erhältst etwa einmal im Monat unseren Newsletter.

Citypastoral in Marburg


Bahnhofstraße 19

35037 Marburg


 




Tel. 0151/17143461 (Marieke Kräling)

Tel. 0151/17143462 (Claudia Plociennik)


 
 


© Citypastoral Marburg 

 

Citypastoral in Marburg


Bahnhofstraße 19

35037 Marburg



Tel. 0151/17143461 (Marieke Kräling)

Tel. 0151/17143462 (Claudia Plociennik)



© Citypastoral Marburg